Erst habe ich dich zum weinen gebracht, jetzt weine ich um dich.

Es fällt schwer im Leben stark zu bleiben, wenn man innerlich zerbricht.

Aus dem Leben bist du zu früh geschieden. Doch nicht aus unserem Herzen.

Das Leben ist nicht fair. Es ist nur fairer als der Tod.

Erst wenn man den Tod vor den Augen hat, erkennt man, wie unbedeutend unsere größten Probleme sind.

Das Leben fragt den Tod: “Warum lieben mich die Leute und hassen dich?” Erwidert dert Tod: “Weil du eine schöne Lüge bist und ich die hässliche Wahrheit.

Wie Relativ alles wird, wenn man als Lebender dem Tod begegnet.

Ich war einst wie Du, und Du wirst einmal so sein wie ich.

So fliegst du nun in den armen eines Engels davon. Ich weiß du bist jetzt in guten Händen. Ich liebe und vermisse dich.

Hätte ich einen Wunsch frei, würde ich mir Besuchszeiten im Himmel wünschen. Wenn auch nur für einen kurzen Moment.

Der Tot ist ein Feigling. Er traut sich nur an Menschen ran, die schwach sind und sich nicht wehren können.

Gekämpft – Gehofft – Verloren

Anzeige